Kreativität – Denken & Fühlen: Drei Workshops à drei Stunden mit jeweils zehn Frauen.
Im alten Schafstall, mit Sonne, bestem Kaffee und grüner Apfelwiese vor der Tür.
So klang unser Schnupperprogramm zur Kulturellen Landpartie 2018.

„Kreativität – Denken & Fühlen“

nannte sich unsere gemeinsame Reise zu den Ursprüngen der eigenen Kreativität. Reiz und Herausforderung lag in der Vielfalt der Teilnehmerinnen: die Kulturelle Landpartie zieht seit über 29 Jahren Menschen aus allen Teilen Deutschland´s in den beschaulichen Landkreis Lüchow-Dannenberg. In diesen elf Tagen verdoppelt sich die Bewohnerzahl und Ströme von Besuchern ziehen von Dorf zu Dorf. Hier treffen Kulturinteressierte auf Aktivisten, Naturliebhaber auf Tanzbeine und Kunsthandwerk auf Biobier. Wer wird sich da zum Thema Kreativität zusammen finden? Aus welchen Gründen kommen die Frauen, was reizt und was motiviert sie?

Schnupperworkshops

Start unserer Reise war im Körper, genauer gesagt direkt im Kopf. Uns trieb die Frage um: Wie und wo passiert eigentlich Kreativität? Und wenn wir wissen wie das passiert, mit welchen Methoden können wir dann unsere kreative Arbeit wirklich unterstützen und fördern? Unser Ziel war es den häufig schwammigen Begriff „Kreativität“ ins Verstehen zu bringen, um dann ganz individuelle und natürliche Impulse zur Förderung zu geben. Kreativ sein ist nichts was wir lernen müssen, wir brauchen „nur“ den Weg zurück zu unseren eigenen kreativen Instinkten finden und ihnen vertrauen.

Mehr zu unserer Methodik erfährst Du hier

Lebendig wurde die theoretische Seite der Kreativität durch ihre Anwenderinnen: Alle Teilnehmerinnen kamen aus verschiedenen Lebensphasen, aus unterschiedlichsten Bereichen und sehen sich mit anderen Herausforderungen konfrontiert. Und doch fand sich hier ein gemeinsamer Raum für Kommunikation und Inspiration, es wurde viel gelacht und rege diskutiert. Jede Teilnehmerin hat mit ihren Erfahrungen, ihren Emotionen und ihrem Wissen sich und ihre kreative Arbeit mit eingebracht. Ein herzliches Danke dafür!

Du hast mir mit Deiner sehr kompetenten Art ein schwer greifbares Thema näher gebracht. Sachlich, aber doch mit aller Offenheit und Herzlichkeit für jede einzelne Teilnehmerin. Ich habe mich nicht nur sehr willkommen gefühlt, sondern auch gesehen.
Anne Stosch
Physiotherapeutin und Gesundheitsberaterin

Woman only

Die Entscheidung für einen Workshop nur für Frauen war ganz einfach ein kleines Experiment von unserer Seite. Öffnen sich die Frauen mehr, wenn sie „unter sich“ sind? Wie wirkt sich der Frauenkreis auf die Atmosphäre aus? Welche Themen kommen auf den Tisch, welche nicht? Wir freuen uns über die Erfahrung und bieten gerne auch immer wieder
Nur-Frauen / -Männer-Sessions an, dafür einfach anfragen!

Eingepackt!

Mitgenommen haben wir: Kreativität ist ein Thema für jede/n.
Der Wunsch nach Ausdruck, nach dem Erschaffen und Wirken aus sich selbst heraus liegt in uns allen und möchte gelebt werden. Das Verstehen bietet hier einen guten ersten Schritt, braucht aber für wirkliche Veränderung auch den Rest von uns: unsere physische und emotionale Seite. Erst durch das gemeinsame Erleben und direkte Erfahren wird Kreativität lebendig, reich und vielfältig.

Sommer | Herbstprogramm 2018

Liebe Frauen, danke für euer Mitmachen, für eure Offenheit und ehrliches Feedback! Wir nehmen diese Fülle an neuen Informationen mit und starten frisch und motiviert in die Planung für unser Programm Sommer | Herbst 2018. Die Ideen spriessen: Workshops direkt am Strand, Digital Detox in norddeutscher Schl0ßatmosphäre, intuitives Kochen im Wendland und und … noch vieles mehr! Unser Ziel ist es der theoretischen Struktur Leben einzuhauchen, wir möchten Kreativität mit allen Sinnen und Gefühlen wahrnehmen und erleben! Wir freuen uns!

Sei selbst die Veränderung, die die Welt braucht. Passt wie die Faust auf´s Auge. Schön, dass es Dich und Van Brook gibt!
Antje Uhlenbrook, Familienlotsinn

Das Programm ist noch in Arbeit. Falls Du aber schon Interesse bekunden möchtest oder Fragen hast: sehr gerne!

write@vanbrook.de

Posted by:Martje Mehlert